Datenschutzerklärung

Hallo,
auf dieser Seite steht was Daten-Schutz bedeutet.
Daten sind z.B. Namen, Adressen oder Telefon-Nummern.
Diese Daten sollen geschützt werden.
Wer die Home-Page besucht muss keinen Namen, Adresse oder Telefon-Nummer nennen.
Diese Seite ist in schwerer Sprache.
Das Gesetz will, dass man das sehr genau erklärt.
Deshalb ist die Seite so lang.

1. Grundlegendes 

Diese Datenschutzerklärung soll Personen, die diese Website, Dienste oder Angebote der DGfPI e.V. nutzen über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung der durch die DGfPI e.V. erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

Weiterhin sollen Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt werden.

Die DGfPI e.V. nimmt den Datenschutz sehr ernst und behandelt personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfiehlt es sich, die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer Person, erfolgt stets auf Grundlage der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die DGfPI e.V. geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Den rechtlichen Rahmen für den Datenschutz bilden das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Telemediengesetz (TMG).

Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden sich in Art. 4 DSGVO.

Wenn Personen besondere Angebote der DGfPI e.V.  in Anspruch nehmen, z.B. eine Anmeldung zu Veranstaltungen oder eine Mitgliedschaft, oder Personen der DGfPI e.V.  spenden wollen, ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten holt die DGfPI e.V.  generell eine Einwilligung der betreffenden Person ein.

Personen haben jederzeit das Recht auf Widerruf dieser Einwilligung, sowie das Recht auf Auskunft, Korrektur oder Löschung personenbezogener Daten.

Die DGfPI e.V. gibt ohne ausdrückliches Einverständnis grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter.

Die DGfPI e.V. ist bemüht einen möglichst lückenlosen Schutz personenbezogener Daten sicherzustellen.

Internetbasierte Datenübertragungen wie z.B. E-Mail können jedoch grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen. Ein absoluter Schutz kann nicht gewährleistet werden. Aus diesem Grund ist es jederzeit möglich, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, per Fax oder per Brief an uns zu übermitteln.

2. Anbieter und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes

DGfPI e.V.
Sternstr. 9-11
40479 Düsseldorf

Telefon:0211 - 4976 80 0
Telefax:0211 - 4976 80 20
E-Mail: info@dgfpi.de

E-Mail:      datenschutz@dgfpi.de

3. Personenbezogene Daten

Als personenbezogene Daten gelten alle Informationen, anhand derer eine Person eindeutig identifizierbar ist. Es handelt sich um Daten, die zu einer Person zurückverfolgt werden können. Zu diesen personenbezogenen Daten zählen u.a. der Vorname und der Name, die Telefonnummer sowie die E-Mail-Adresse.

Nutzer_innen können diese Online-Angebot und das der DGfPI e.V. grundsätzlich ohne Offenlegung ihrer Identität nutzen.

Wenn Personen sich z.B. für Veranstaltungen der DGfPI e.V. anmelden, Mitglied werden oder einen Newsletter abonnieren wollen, oder der DGfPI e.V. spenden wollen, werden personenbezogene Daten benötigt. Diese Angaben speichert die DGfPI e.V. auf einem geschützten Server in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich.

Diese Daten werden von der DGfPI e.V. nur erhoben, genutzt und gegebenenfalls weitergegeben, sofern der Gesetzgeber dies ausdrücklich erlaubt oder aber die Person in die Erhebung, Bearbeitung, Nutzung und Weitergabe der Daten einwilligt.

4. Zugriffsdaten

Wenn Nutzer_innen auf dies Homepage oder der Homepage der DGfPI e.V. zugreifen, werden in Verbindung mit diesen Zugriffen auf den Servern des Seitenproviders Daten für Sicherungszwecke gespeichert („Server-Logfiles“), die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (z.B. IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Die DGfPI e.V. kann diese Daten nicht mit anderen vorliegenden Personendaten verknüpfen.

Diese Daten werden in regelmäßigen Abständen gelöscht. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten. 

5. Cookies

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die vom Server aus auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie enthalten Informationen z.B. zum Browser, zur IP-Adresse, dem Betriebssystem und zur Internetverbindung.

Sie werden nicht dazu genutzt, Viren einzuschleusen oder Programme zu starten.

Nutzer_innen haben die Möglichkeit, das Angebot der DGfPI e.V. auch ohne Cookies aufzurufen. Dazu müssen im Browser die entsprechenden Einstellungen geändert werden. Informieren Sie sich bitte über die Hilfsfunktion Ihres Browsers wie Cookies deaktiviert werden.

Die Seiten http://www.aboutads.info/choices/ (USA) und http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ (Europa) erlauben es Ihnen, Online-Anzeigen-Cookies zu verwalten.

6. Links zu anderen Websites

Das Online-Angebot der DGfPI e.V. enthält Links zu anderen Websites. Die DGfPI e.V.  hat keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber_innen die Datenschutzbestimmungen einhalten.

7. Datensparsamkeit

Personenbezogene Daten speichert die DGfPI e.V.  gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforderlich ist oder vom Gesetzgeber her vorgeschrieben wird (gesetzliche Speicherfrist). Entfällt der Zweck der erhobenen Informationen oder endet die Speicherfrist, werden die Daten gesperrt oder gelöscht.

8. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Die DGfPI e.V.  verwendet personenbezogene Informationen im Falle von z.B. Anmeldungen zu Fachtagen, Newsletter oder einer Mitgliedschaft nur innerhalb der DGfPI e.V.. Die DGfPI e.V.  gibt ohne ausdrückliches Einverständnis der Personen grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter.

9. Dauer der Speicherung und Löschung personenbezogener Daten

Die DGfPI e.V. verarbeitet und speichert personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder der aufgrund europäischer Richtlinien- und Verordnungen oder bundesdeutscher Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt erforderlich ist.

Der Zeitraum der Speicherung von personenbezogenen Daten ergibt sich z.B. aus den jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Entfällt dieser Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten regelmäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

11. Rechte der Nutzer_innen

11.1 Auskunft über personenbezogene Daten

Personen haben das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten. Falls zutreffend, können sie auch ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen. Sollten sie annehmen, dass ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

11.2 Korrektur der Daten 

Personen haben das Recht, falsch erfasste personenbezogene Daten jederzeit korrigieren zu lassen. Weiterhin haben sie das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen.

11.3 Löschung der Daten

Personen haben das Recht auf Löschung ihrer Daten, sofern dies nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z.B. Vorratsdatenspeicherung, gesetzliche Aufbewahrungspflichten, etwa zu steuerlichen oder buchhalterischen Zwecken) kollidiert.

Von der DGfPI e.V. gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

11.4 Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Personen können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widersprechen.

12. Anschrift zur Geltendmachung der Rechte

Personen können ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung, sowie das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Korrektur oder Löschung personenbezogener Daten gegenüber folgender Anschrift geltend machen:

DGfPI e.V.
Sternstr. 9-11
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 4976 80 0
Telefax: 0211 - 4976 80 20
E-Mail: info@dgfpi.de

14. Minderjährigenschutz

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an die DGfPI e.V. übermitteln. Die DGfPI e.V. fordert keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammelt diese nicht und gibt sie nicht an Dritte weiter.

15. Kontakt

Für weitere Informationen, Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz steht Ihnen der/die Datenschutzbeauftragte zur Verfügung.


Sternstr. 9-11
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 4976 80 0
Telefax: 0211 - 4976 80 20
E-Mail:datenschutz@dgfpi.de