Zwischen Berührungen unterscheiden

Kinder empfinden Berührungen sehr unterschiedlich. Manche Berührungen finden sie angenehm und schön, andere Berührungen finden sie unangenehm und blöd.

Manche Kinder mögen es an einer bestimmten Stelle berührt zu werden, andere mögen dies überhaupt nicht. Und manchmal mögen es Kinder nur, wenn eine bestimmte Person, z.B. Mama oder Papa, sie irgendwo berührt.

Manchmal wissen sie aber auch nicht so richtig, wie sie eine Berührung finden, und finden diese irgendwie komisch.

Kinder haben das Recht selber zu entscheiden, welche Berührungen sie angenehm und schön finden und welche Berührungen sie merkwürdig und komisch oder unangenehm und blöd finden.

Manchmal sind bei der Pflege oder bei ärztlichen Untersuchungen leider auch unangenehme Berührungen notwendig.

Erwachsene sollten in solchen Situationen sehr behutsam und aufmerksam sein und den Kindern erklären warum es nötig ist. Sie sollten darauf achten, wie Kinder reagieren und pflegerische oder ärztliche Handlungen, die Kindern unangenehm sind, auf das dringendst Nötige begrenzen.

Erwachsene sollten darauf achten, wie Kinder Berührungen empfinden und sie ermutigen über schöne, komische und blöde Berührungen zu sprechen.